H³ Pflanzen-/ Güllekohle

Bodenhilfsstoff und Nährstoffpufferung in organischen Düngern
Speziell aufbereitete Kohle zur Gülle- und Mistaufbeitung, zum Einstreuen im Stall, zur Kompostierung und Terra Preta Herstellung.

Lieferung mit Spetition. Bitte Tel-Nr. angeben!

65,00 €

1,08 € / L
  • 65 kg
  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit1

H³ Pflanzen-/ Güllekohle

Unsere Pflanzenkohle ist entstaubt und mit Effektiven Mikroorganismen befeuchtet. Das ermöglicht ein sehr leichtes und angenehmes Verarbeiten. Sie ist lebensmittelecht, zeichnet sich durch einen sehr hohen Kohlenstoffgehalt (c-fix-Wert) aus.

 

Durch das große Porenvolumen und die mikrobielle Voraktivierung eignet sie sich besonders zur Gülleaufbereitung und zur Terra Preta Herstellung.

Die Wirkung der Nährstoffbindung an die Kohle passiert durch das Wirken der aufbauenden Mikrobiologie. In der Praxis hat sich gezeigt, dass sich die höchsten Effekte durch den Einsatz von Pflanzenkohle in Verbindung mit EM-aktiv ergeben.

 

Feine Körnung 1-15 mm, ca. 20% Feuchtigkeit

 

Güllebehandlung mit Pflanzenkohle:

Durch die mikrobielle Aktivität werden die Nährstoffe der Gülle in die Pflanzenkohle gebunden. Bei Bedarf werden sie durch die Wurzelaktivität wieder pflanzenverfügbar. Die Pflanzenkohle ermöglicht so die volle Ausnutzung des Düngepotentials der Gülle. Die behandelte Gülle vermindert die Geruchsbelästigung, die Ätzwirkung auf den Bestand, trägt zum Humusaufbau bei und ist für die Grünlandpflege und dem Gewässerschutz eine sinnvolle Ergänzung.


Lagerdauer der behndelten Gülle: 8 Wochen, je länger desto besser der Effekt. Aufwandmenge: 600 L Pflanzenkohle/100 m³ Gülle

 

Ein Versuch zur Güllehygienisierung der Uni Leipzig zeigt, dass eine Unterbrechung der Infektkette durch die Fermentation der Gülle mit EM, Kohle und Gesteinsmehl zur Degradierung von pathogenen Fäkalkeimen möglich ist.

 

Kohle-Einstreu im Stall: Sie hebt den hygienischen Standard, unterbricht Infektionsketten, Pathogene Keime werden vermindert. Nährstoffe an die Kohle gebunden und Gerüche stark vermindert. Je nach Bedarf Pflanzenkohle wiederholt einstreuen und mit EM-aktiv besprühen.

 

Festmist/Kompost: Alle organischen Materialien, die auf dem Hof anfallen eignen sich zur Terra Preta Herstellung: Mist, Grünguthäcksel… werden ca. 8 Wochen, wenn möglich anaerob fermentiert. Dazu wird die Organik mit ca. 7 Liter EM-aktiv/m³ besprüht und mit 0,1m³ Pflanzenkohle gemischt. Mineralien Zufuhr bringt H³ Urgesteinsmehl (ca. 14 kg/m³).

Das kompostierte Material wird direkt auf die Flächen ausgebracht (Flächenkompostierung). Dort vererdet die fermentierte Organik relativ schnell. Das Bodenleben (Mikro- und Makrofauna) wird gefördert und die Bodenstruktur stark verbessert.

Bei der Fermentation werden im Unterschied zur Kompostierung weniger Energie und Nährstoffe verbraucht, die dann auch zur Verfügung stehen.

 

Der Big Bag Kohle wird mit Hilfe einer Frontladergabel über die Güllegrube gehoben. Der Auslaßstutzen unten am Bag Bag wird geöffnet und die Kohle rieselt bei eingeschaltetem Rührwerk in die Gülle.

Terra Preta Herstellung:
10% Volumenanteil der Organik, ein Big Bag mit 1,8 m³ reicht für 18 m³ Mist/ Grünschnitt usw.

Einstreu im Stall
wöchentlich Laufflächen und Liegeflächen einstreuen

 

H³ Gülle-/ Pflanzenkohle ist BIO Zertifiziert und kann in der Ökologischen und Biologischen Produktion gemäß den Verordungen (EG) Nr. 834/2007 und (EG) 889/2008 eingesetzt werden.