H³ Contra

Pflanzenstärkungsmittel gegen Pilzkrankheiten

 

Stärkt die Abhwerkraft der Pflanze gegen Pilzkrankheiten

Erhöht die Photosyntheseleistung

Zur Unterstützung der Vitalität

Fördert die Einlagerung qualitätsbestimmender Soffe

180,00 €

9,00 € / kg
  • 22,5 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

H³ Contra

Unterstützt die Vitalität und die Abwehrkraft der Pflanze

H³ Contra ist so vermahlen,  dass zum Einen die Spritzfähigkeit gewährleistet ist und zum Anderen viele Stoffe, wie z.B. Silikat, direkt über das Blatt aufgenommen werden können. Kurz vor der Anwendung wird es in Wasser und EM-aktiv aufgelöst und in den Bestand gespritzt.

 

H³ Contra ist für alle Pflanzen geeignet. H³ Contra wird vorbeugend und bei Befall gegen Pilzkrankheiten gespritzt.

 

Anwendungsbeispiele:

Beizen, für 100kg Getreide:

H³ EM- aktiv 200ml/ 1L Wasser Lösung und 2Kg H³ Contra.

Saatgut mit H³ EM-aktiv Lösung benetzen und mit H³ Contra bestäuben bis das Saatgut wieder trocken und rieselfähig ist.

 

Ackerbau, für alle Kulturen je Hektar:
4- 6Kg H³ Contra, 25L H³ EM- aktiv, 1L Biplantol agrar, (1L scharfes Blond (plus) optional bei Schadinsektenbefall) auf 300L Wasser, zur Gesunderhaltung zu den Hauptentwicklungsstadien, vor allem Fahnenblatt- Ährenbehandlung
oder3Kg H³ Blattfit + 4Kg H³ Contra, 25L H³ EM- aktiv (1L Biplantol agrar optional) auf 300L Wasser, ab 3- Blattstadium oder zu Vegetationsbeginn. Nach 2- 4 Wochen wiederholen.

Wurzelballen tauchen:

Pflanzen werden vor dem Einsetzen in einer EM-aktiv-Wasser Lösung (10 ml pro 1 L Wasser) mit 1 TL H³ Contra / Liter getaucht. Die Wurzeln können sich besser entwickeln und somit die Pflanze leichter ernähren und besser verankern.


Baumanstrich:

H³ Contra 1:1 mit H³ EM-aktiv und Speiseöl cremig rühren und einstreichen. Bei Bedarf wiederholen.

 

H³ Contra ist BIO Zertifiziert und kann in der Ökologischen und Biologischen Produktion gemäß den Verordungen (EG) Nr. 834/2007 und (EG) 889/2008 eingesetzt werden.